· 

Another Year (2013)

Another Year ist das erste Stück, das ich für ein Sextett geschrieben habe. Ich war damals mit dem Film beschäftigt, den ich 2012-2013 gemacht habe – über junge Menschen, Kollegen von mir, die ich als Gymnasiasten und zehn Jahre später als Erwachsene interviewt habe. Es hat mich schon immer beschäftigt, was mit Menschen passiert, welche Ziele sie verfolgen, wie sie sich entwickeln, und wo sie Jahre später stehen. Another Year hiess das Titelstück des Films. Ich habe lange daran herumgewerkelt, weil ich noch nicht gross Erfahrung hatte im Schreiben von Backgrounds für Bläser. Das Stück entstand am Computer, in einer Zeit, die viel freier gestaltbar war als heute. Häufig denke ich, ich habe sie nicht gut genug genutzt – oder auch, ich hätte noch viel mehr machen können. Wahrscheinlich kriege ich heute mehr zustande, weil ich gelernt habe, auf Knopfdruck effizient zu sein. 

 

Another Year ist einfach ein Song. Es dreht sich alles um das D, eigentlich ein ständiger Pedalpunkt, auch im C-Teil, wo Platz ist für ein ekstatisches Instrumentalsolo, und im Schlussvamp. 

 

Die grossartige Anna Gosteli (Ex-Bianca Story) hat das Stück vor sieben Jahren in der Version für den Filmsoundtrack eingesungen.

Und ebenfalls vor sieben Jahren stiegen fünf Männer und ich an einem Samstag Morgen um 7.30h in den Zug ein (!!), um an der Jazzschule Basel, damals noch im Dreispitzareal, drei Stücke aufzunehmen. Es war mein erster Aufnahmetag als Bandleaderin und ich war SO NERVÖS. 

Für heute also diese folgende rohe Version. Ich habe Another Year schon allein, im Duo mit Cello, im Sextett, mit Chor gespielt. In einer nächsten Variante fände ich eine elektronische Version cool. Diese hier ist einfach nur ein Beispiel von einer Spielerei, ich habe mir während dem Lockdown endlich einen analogen Synthesizer zugelegt und mache da erst babysteps. Komme evtl. später darauf zurück.