· 

Wimpernschläge (2011)

Wimpernschläge ist im Rahmen meines Bachelorprojekts an der Jazzschule Basel entstanden. Gespielt haben wir es im Duo mit der fantastischen Sängerin Claire Huguenin. Das Stück habe ich in einem Rutsch geschrieben, das passiert so eigentlich selten, und ich habe beim endgültigen Notieren vom Sudelblatt zu Sibelius, so ich wie ich das leider handhabe (workflow-Verbesserung wäre hier die devise), eigentlich gar nichts geändert.

 

Es ist dann eine Weile liegen geblieben, ich glaube, weil ich es ein bisschen pathetisch fand. Aber unterdessen denke ich mir, es würde sich mit Solo-Cello oder mit mehreren Streichern (ganz ohne Klavier) auch recht gut machen. 

 

Bei der Bearbeitung jetzt habe ich einige Akkorde weggelassen und ein Intro hinzugefügt. Ob das so bleiben soll, und ob das dem Stück etwas bringt, da bin ich noch gar nicht sicher. 

 

HOPE IS THE THING WITH FEATHERS

 

Emily Dickinson (1830-1886)

 

Hope is the thing with feathers

That perches in the soul,

And sings the tune without the words,

And never stops at all,

And sweetest in the gale is heard;

And sore must be the storm

That could abash the little bird

That kept so many warm.

I've heard it in the chillest land,

And on the strangest sea;

Yet, never, in extremity,

It asked a crumb of me.